Category Archives: casino schweiz online

Bitclub Network Betrug

By | 04.12.2019

Bitclub Network Betrug Mehr über das BitClub Network und wie dieser Ansatz funktioniert

Das freut mich sehr! Aktuell gab das US-Justizministerium in New Jersey bekannt, dass drei Personen in Zusammenhang mit einem betrügerischen Kryptomining-System verhaftet wurden. Investoren sollen um Millionen US-Dollar betrogen worden sein. Dabei handelt es sich um das. Der Bitclub Network soll Investoren um Mio. $ gebracht haben. Jetzt wurden drei Verdächtige des MLM Ponzi Betruges wurden verhaftet. BitClub in „bester“ Gesellschaft. Dass die Krypto-Welt auch Betrüger anlockt, ist unterdessen nichts Neues. Dieses Jahr sorgte vor allem die. Ob das der Fall ist, oder ob Bitclub Network lediglich ein selbsternannter Betrügerclub ist, möchten wir in unserem Artikel aufklären. Warum Mining von Bitcoins. Das BitClub Network wird zum Ziel der US-Justiz. Nun erfolgten drei Festnahmen​. Der Betrug soll Millionen US-Dollar schwer sein.

Bitclub Network Betrug

BitClub Network Erfahrungen sind gefragt: Seriöse und lukrative Form, sein Geld zu vermehren oder besteht Gefahr von Betrug? Und: wo sitzt. BitClub war ein High Level Krypo Betrug. Die Idee sich Bitcoin Mining Gigant Bitmain als Komplize des Bitclub Networks? Der BitClub und. Das BitClub Network wird zum Ziel der US-Justiz. Nun erfolgten drei Festnahmen​. Der Betrug soll Millionen US-Dollar schwer sein.

Bitclub Network Betrug Video

Bitclub Network Another Crypto Scam?

Also ganz klar ein Schneeballsystem. Ich bin von Anfang an Mitglied. Allerdings habe ich nie jemanden geworben. Und ich kann bestätigen, dass ich zwar Gewinn gemacht habe, aber dass dieser Gewinn in keinem Verhältnis zu dem steht, was ich gewonnen hätte, wenn ich einfach Bitcoin gekauft und diese liegen gelassen hätte.

Ich muss ehrlich sagen, inzwischen bin ich überzeugt davon, dass es sich beim Bitclub Network um ein Schneeballsystem handelt.

Es wird zwar Mining betrieben, aber diese Mining-Power wird extern verkauft, an andere Pools zum Beispiel. So erreicht man eine hohe Hashrate, obwohl man ein Schneeballsystem betreibt.

Ich kann nur dringend davon abraten, hier noch Geld zu investieren. Dann solltest Du Dich für ein System interessieren was real und transparent ist und mit einem neuen Mining Verfahren an den Start geht.

Miningfaktor x5 und höher möglich. Kein Scam oder ähnliches. Ich war live vor Ort, denn ich bin von Grund auf skeptisch aber hier vertraue ich und jeden Tag macht es auf meinem Konto katsching ,-.

Miningfaktor mal 5….. Soviele gibts zum Glück nicht, weils dafür keine Produzenten gibt. Die Hardwarehersteller haben gar nicht die Kapazität für solche Wachstumsraten….

Solange man im Gewinn ist kein scam Hätte man das Geld auf die Bank oder Bausparvertrag nennt ihr das auch scam. Manche hättn ihre Bitcoins doch gar nicht mehr klar jeder verkauft am höchsten Punkt und kauft am niedrigsten.

Wartet doch noch ein paar Jahre ab. Du brauchst keine paar Jahre mehr warten, es gibt schon was passendes und reales für Deine Strategie.

Wenn Du wissen möchtest um was es geht, meld Dich. Würde mich freuen. Leider totaler Unsinn. Ich bin bei BitClub im Gewinn.

Aber nur deshalb, weil ich vor dem grossen Anstieg des Bitclub eingestiegen bin. So waren die mageren Einnahmen plötzlich viel mehr wert.

Nenne mir drei Leute, die beim Bitclub nur mit Mining ohne Provisionen! Sorry, reiner Blödsinn! Ich habe 6,6 BTC investiert, bisher 1.

Aber ist das etwa dank dem Bitclub? Gemäss deiner komischen Logik heisst das: der Bitclub ist kein Spam, weil der Bitcoin gestiegen ist.

Übelste Abzocke! Ein weltweit organisiertes Betrugssystem. Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft läuft.

Miningerträge sinken ins Bodenlose. Vorbestrafte Betrüger und gerissene Netzwerker lachen sich tot über jeden neuen Investor.. Leute fast keiner der cloudmining anbieter hat einen eigenen miningpool Quelle Blockchain.

Dort kann man ganz transparent sehen wie viel gemined wurde und deren gewinne!! Als Antwort auf meine Beschwerden kam nur die Info, dass ich mir mehr Leute suchen sollen, die dann abgezogen werden.

Geld für immer weg. Nicht mal auszahlen kann ich mir die 40 Dollar, weil die knapp 30 Dollar Gebühr verlangen. Hey Leute, wenn hier jemand ernsthaft an einem realen Miningunternehmen interessiert ist……..

Und was soll ich sagen, läuft mega und es wird immer besser durch viele Möglichkeiten und Innovationen des Unternehmens. Hier wird nachhaltig und langfristig gearbeitet und aufgebaut und ist absolut kein SCAM oder ähnliches.

Ich kann es jedem nur empfehlen. Wer mehr wissen will, darf mir gerne schreiben. Oder Ihr schaut Euch die Webseite an und registriert Euch kostenfrei.

Ich war so frei und habe den von dir angegebenen Link aus allen deinen Kommentaren entfernt. Zweitens ist dein Beitrag Spam.

Drittens, sehen wir das von dir so rosarot dargestellte Unternehmen ganz und gar nicht als innovativ, geschweige denn nachhaltig und seriös.

Bin nun seit mehr als 20 Monaten im Bitclub und extrem zufrieden. Meine Investition hat sich mehr als gelohnt! Es gibt übrigens ein Impressum und auch einen Firmensitz.

Es gibt AGB und einen Mitgliedervertrag! Des Weiteren hat der Bitclub eine Rechtsabteilung! Solche Artikel sind wenig Sinnvoll und dienen nicht der neutralen Berichterstattung.

Man sollte gut überlegen welche Interessen hinter solchen Artikeln stehen, denn meistens sind diese alles andere als objektiv.

Kann nur empfehlen kritisch zu lesen und sich um bessere Informationen zu bekommen an die wenden welche wirklich Erfahrungswerte mit dem Thema haben.

Immer geschieht das ohne Beigabe von Argumenten, Belegen oder einer plausiblen Erklärung, welche düsteren Interessen wir denn wohl mit dem jeweiligen Artikel verfolgen.

Für gewöhnlich stammen solche Kommentare von Vertretern des behandelten Unternehmens selbst oder von dessen Vertriebspartnern.

Wenn man jemandem eine nicht neutrale Haltung unterstellen und dies plausibel machen kann, dann ja wohl diesem Personenkreis. Währenddessen ist es für geldthemen.

Entscheidend ist, das wir nach bestem Wissen und Gewissen die Wahrheit, wie sie sich uns darstellt wiedergeben. Wir hätten keinerlei Vorteile davon, ein Unternehmen, ein Network oder eine angebliche Verdienstmöglichkeit fälschlich als unseriös oder als Betrug darzustellen, wie es uns immer wieder unterstellt wird.

Im Gegenteil, wir würden unsere Glaubwürdigkeit und damit unsere Leser verlieren. Denn es zeigt sich ja im Nachhinein immer, ob wir richtig gelegen haben oder nicht.

Und daher möchte ich dazu ermuntern, doch mal in den Artikeln der letzten Jahre zu stöbern, in denen Unternehmen oder Networks von uns kritisiert und als bedenklich oder unseriös eingeschätzt wurden.

Man wird feststellen, dass dort nicht selten ähnliche Vorwürfe gegen uns erhoben wurden, aber auch erkennen, dass die entsprechenden Unternehmen und Networks nicht mehr existieren und als Schneeballsysteme aufgeflogen sind.

Hätten wir unlautere eigene Interessen, dann wäre es uns ja ein leichtes, Networks nicht zu kritisieren, sondern sie fälschlich anzupreisen um eifrig Mitglieder dafür zu werben und zig tausende Euro an Provisionen auf diesem Weg zu verdienen, wie es ja zahlreiche andere Magazine und private Blogs tun, die eben aus eigenen Interessen nicht so genau hinsehen und alles empfehlen, um sich an den Provisionen dafür zu bereichern..

In diesem Sinne, sind Artikel wie unsere die einzig sinnvollen und objektiven Informationsquellen, da keinerlei wirtschaftliche Interessen die Schlussfolgerungen beeinflussen.

Und dafür tun sie für gewöhnlich vor allem eins: Lügen und beschönigen. Die Chance, dass es sich bei J.

So wie der- oder diejenigen, die Sie geworben haben. Zwischen Ihrem persönlichen Sponsor und J. Ehefrau 2 M. Wenn Sie Mitglieder geworben haben, sind Sie ein Betrüger!

Sie können sich aber auch mit einer auf Deutsch formulierten Strafanzeige gegen J. E an die Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate wenden.

Ich musste leider vorerst die Klarnamen kürzen, zumindest bis auf weiteres, da ich diese Namen nicht verifizieren und zuordnen kann.

Bitte melde dich bei mir per Skype gutmedia. Vielleicht kannst du mir Belege oder Informationen zukommen lassen, die wir verwerten können.

Ich recherchiere seit mehreren Wochen zum Thema Bitclub Network. Könnten Sie mich kontaktieren? Meine Mail gebe ich Ihnen gerne auf Nachfrage.

Leider ist dieser Kommentar zuerst im Spamordner gelandet. Das könnte daran liegen, dass er zwei mal abgeschickt wurde.

Wurde der Kontakt zu Peter Gruber inzwischen hergestellt oder soll ich vermitteln? Das habe ich versucht, Allerdings bekam ich bei der in diesem Kommentar angegebenen E-Mail Adresse einen Rückläufer, also die Mail war nicht zustellbar.

Ich hielt eine Tippfehler von dir bei Eingabe deiner E-Mail-Adresse für möglich und habe das mal geändert und an diese Adresse gemailt, zusätzlich an die unter deinem ersten Kommentar angegebene.

Da erhielt ich zumindest keine Rückläufer. Jetzt, wo der Drops längst gelutscht ist und jedes Vorschulkind begriffen hat, dass Bitclub Network ein Scam ist?

Das was hier auf geldthemen. Über 1 Mio. Leser hat diese Zeitung wöchentlich. Kronzeugen kommen zu Wort. Mit abschreiben hat das nichts zu tun.

Viel mehr Zeitungen und Magazine, insbesondere auch aus wer Kryptoszene müssten darüber berichten und tun es nicht.

Die sollten kritisiert werden, nicht die, die sich des Themas annehmen und nach sorgfältiger Recherche den Schwindel aufdecken. Wir sehen das wie Thomas.

Immerhin wird nach wie vor für Bitclub Network geworben. Im übrigen meinen wir, man sollte abwarten bis der Artikel erschienen ist und ihn nicht vorab bewerten.

Wir sind zumindest sehr gespannt auf den Artikel. Was den Mangel an kritischer Berichterstattung aus der Krypto-, wie auch der Networkmarketingszene selbst angeht, ist dieser tatsächlich zu bemängeln.

Zurückzuführen ist dieser Unwillen wohl am ehesten darauf, dass zu viele Mitglieder dieser Szenen entweder direkt beteiligt sind oder in irgend einer Form davon profitieren.

Darüber hinaus gibt es zumindest in der Networkerszene eine Art Kodex, nach dem man von anderen beworbene Networks, Unternehmen und Produkte nicht kritisiert.

Dieser greift selbst dann, wenn es sich bei diesen anderen Unternehmen und Networks um eindeutige Schneeballsysteme oder andere Arten von Betrug handelt.

Solange sich daran nichts ändert und sich der seriös arbeitende Teil der Networker nicht klar von unseriösen Unternehmen und deren Vertriebspartnern distanziert, wird sich auch nichts am schlechten Image von Network-Marketing als solches ändern.

Spricht ja generell von der Verdopplung seines Geldes und da liegt der Haken. Unwissende Leute die sich mit der Materie nicht auskennen und die Pools mit Bitcoin bezahlen bekommen die Bitcoins nie wieder raus.

Das Geld wird nur durch die Wertsteigerung verdoppelt und der Bitclub macht dadurch enorme Gewinne und behält die Bitcoins der Anleger.

Viele Sponsoren sagen sie haben keine Glaskugel, wo man in die Zukunft gucken kann, das ist richtig, aber ohne die Wertsteigerung würde man nie die Verdopplung erreichen, geschweige nach jetzigen Mining Ergebnisse sein Invest wieder raus bekommen.

Über kurz und lang geht der Kurs nach oben und darauf spekuliert der Bitclub. Da das Mining jetzt komplett zusammengebrochen ist und die Erhöhung der Ph die Miningergebnisse trotzdem Tag für Tag weiter sinken!

Sie erhöhen sich immer nur etwas, weil der Kurs so schwankt! Spätestens bei der Blockhalbierung ist das Mining nicht mehr rentabel!

Und das man seine Verdopplung nur durch die Kurssteigerung erreicht, ist nicht Sinn und Zweck der Sache! Bitclub Network ist einfach zu sagen ein Schneeballsystem, das durch das Mining getarnt ist.

Die Blockchain offenbart alles. Durch das angebliche Mining können die ganzen Mitglieder nicht bedient werden, deshalb sagt man den Leuten stellt mal auf Reinvest.

So sind die Leute erstmal auf Eis gestellt und die Gelder werden von den Anlegern dann gestreut um das Schneeballsystem am laufen zu halten.

Bisher ist der Bitcoinkurs entsprechend gestiegen. Und wenn es nicht mehr rentabel ist, dann legen viele ihre Rechner still und dann sinkt die Schwierigkeit wieder bis es sich so gerade rechnet.

Daher ist Mining auch grundsätzlich in etwa kostenneutral. Das ist ein Gesetz der Marktwirtschaft. Der Betrüger Club ist aufgeschreckt. Ich habe inzwischen eine Abmahnung erhalten.

Erst habe ich mich geärgert, jetzt sehe ich es so:. Das Warten hat ein Ende: Mittwoch Hast DU Über Hast Du das schon Deinem Finanzamt gemeldet, oder kommt das noch?

Dir ist wohl was zu eng. Wenn du glaubst, mit einem solchen Kommentar Stimmung gegen einen Bitclub Network Kritiker machen zu können, wirst du eine Enttäuschung erleben.

Für Bitclub ist der Zug abgefahren. Ihr seid am Ende und der Scam ist längst aufgeflogen. Man kann nur hoffen, das reichlich Handschellen klicken bei Initiatoren und Oberkeulern des Bitclub Network.

Und wie käme er bitte schön dazu, diese Angaben auf Anfrage eines eines anonymen Spinners, dem offensichtlich seine Flasche Billigfusel nicht gut bekommen ist, öffentlich zu machen?

Ich gehe davon aus, dass er diese Angaben bei Erstattung seiner Anzeige gemacht haben wird. Da wo es hingehört.

Was eine rotzfreche…dumme und dreiste Nebelgranate. Was soll die noch retten…verhindern? Nach fast Tagen Mining beim Bitclub Network mit mehreren Pools kann ICH jederzeit und ueberall erklaeren: Beim Bitclub Network handelt es sich um fortgesetzten gemeinschaftlich begangenen erlaubnispflichtigen Kapitalanlagebetrug!

Ich freue mich auf den am morgigen Donnerstag Dich kennen wir doch schon seit Jahren, Du warst auch schon mal besser, warum lässt Du so erschreckend nach?

Das ist schon enttäuschend von Dir… früher warst Du der Einzelkämpfer und jetzt?? DU hast ihn jetzt auf dem Gewissen!!

Mit diesem Zeit-Artikel hat Kaysh sich aber sowas von selber ins Knie geschossen…. Es ist natürlich dämlich einem Jornalisten alles zu erzählen.

Aus dem Kaysh sprudelte es wie aus einer frischen Quelle.. So und jetzt wieder zu Dir…. Ist es das vorangeschrittene Alter, sind es die Krankeheiten oder wirst Du langsam senil?

Wir kennen Dich ganz genau? Es geht hier nicht um die Person einzelner Geschädigter, schon gar nicht um von kriminellen Machenschaften unseriöser Unternehmen abzulenken oder um sich an Personen, die bei der Aufklärung eine Rolle spielen, zu rächen.

Unabhängig davon bezweifeln wir doch stark, dass diesbezügliche Andeutungen auf Wissen basieren.

Sie wirken vielmehr wie haltlose Behauptungen, die aufgestellt werden, um die jeweilige Person in ein schlechtes Licht zu rücken.

Wie dem auch sei… Es geht hier einzig und allein um das Thema Bitclub Network. Das solltest du schleunigst verinnerlichen.

Was deine, unserer Ansicht nach eindeutigen, Drohungen angeht, hoffen wir, dass diese ein Nachspiel für dich haben werden. Selbstverständlich werden wir im Rahmen des rechtlich Zulässigen bei der Aufklärung mitwirken.

Spätestens jetzt kann wohl jeder unwiderlegbar erkennen, dass es sich beim hoch kriminellen Bitclub Network um eine organisierte Verbrecherbande handelt, für die neben gewerblichen Kapitalanlagebetrug und Diebstahl auch Nötigung und Bedrohung zum Tagesgeschäft gehört.

Da kommt einem der Verdacht auf, das Kaysh unter so vielen verschiedenen Namen diesen Bullshit selber geschrieben hat nur um hier fette Stimmung zu schaffen, anders Leute kann ich mir das echt nicht vorstellen.

Wir haben ja einen tieferen Einblick, was die Absender einzelner Kommentare angeht und haben dabei nicht den Eindruck, dass die von dir genannte Person, unter verschiedenen Namen geschrieben hat.

Das die Miningergebnisse immer schlechter werden geschuldet Difficulty bzw. Zudem das überall nicht nur beim Bitclub, die geschürften Bitcoins durch die Anzahl der schnell wachsenden Mitglieder geteilt werden ist mir auch klar.

Das der Bitclub sein Equipment nicht nach Plan angeschlossen bekommen hat, kann durchaus sein. Das Problem an der ganzen Sache meiner Meinung nach ist die Volatilität bei diesem Business, angenommen würde der Bitcoin preis nur Steigen und aktuell bei 40 oder 50 Euro pro Bitcoin liegen, wäre ein Miningpool gar nicht so schlecht von den Ergebnissen.

Dadurch das dieser jetzt bei Dollar liegt würde man natürlich den nächsten Preisanstieg nicht Mitnehmen und somit als Investor bei dem Miningpool absolut aufs Falsche Pferd setzen.

Mein Fazit: Unsere Gruppe versucht den Leuten genau das zu erklären und natürlich gibt es auch schwarze Schafe, die wunder was versprechen und die Leute leider falsch beraten.

Ist mir auch passiert!! Und er ein Budget von Bsp: 1. Hat er nur Euro zur Verfügung muss er entscheiden mit den Informationen und Miningergebnissen ob er lieber Selbständig werden oder Investor bleiben möchte.

Das wäre nur Fair gegenüber alle neuen Partnern. Somit würde es auch keinen Ärger geben. Leider gehst du nicht auf die gegen das Bitclub Network vorgebrachten Kritikpunkte ein, versuchst sie lediglich durch eine von dir erstellte Erklärung, wonach alles zwar nicht optimal läuft, aber auch wieder besser werden kann, zu überlagern.

Deinen Sponsornamen habe ich entfernt. Die Kommentarfunktion existiert nicht, um Networkern, Sponsoren, Teambuildern etc eine kostenlose Möglichkeit zum Werben zu bieten.

Erst Recht nicht für derart umstrittene Angebote. Das ist aber nicht die feine Art, sich hier als neutral darzustellen und dann zu versuchen neue Opfer für ein im Sterben liegendes, bereist kollabierendes Schneeballsystem anzulocken.

Aber das ist fast schon belustigend. Wenn verstehend erfassendes Lesen schon Schwierigkeiten macht, dann lohnt sich eine Inhaltliche Antwort auch nicht.

Wenn es mehr Menschen gäbe, die sich die Aussagen Anderer nicht zurecht drehen, wie sie es gerade brauchen, dann hätten wir vermutlich nicht einmal Krieg.

Und ganz besonders nicht unter einem Beitrag, der schon ein Jahr früher darauf hingewiesen hat, dass es sich beim Bitclub Network um ein Schneeballsystem handelt und eindringlich von Einzahlungen in diesen Scam abriet.

Und ganz besonders nicht, nach deinem beschönigenden Kommentar eine Woche vor diesem. Eine Unverschämtheit der Vertriebspartner von Bitclub Network und Centurion Club, hier unter einem Aufklärenden Artikel zu diesem Scam auch noch werben zu wollen, indem sie Lügen verbreiten.

Noch schlimmer, dass die das auch noch tun, wo das Bitclub Network zusammen bricht, weil kein Geld mehr vorhanden ist und die Auszahlungen nicht mehr erledigt werden.

Die Vertriebspartner haben Millionen verdient, an der überteuerten Hardware, die den Anlegern verkauft wurde zum Beispiel.

Die Gewinne aus dem Bitclub Mining wurden auch vom Vertriebssystem geschluckt. Da haben siech etliche Abzocker bereichert.

Lange hat es gedauert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Remember Me. Confirm Password. Username or Email. Mining von Kryptowährungen Dezember 4 Kommentare.

März 5 Kommentare. Oktober 7 Kommentare. September 39 Kommentare. CryptoGold — seriöses Mining oder geplanter Betrug 6.

Pappnase Nr Winnie sagt:. Oliver R. Martin Gustrow sagt:. Koller sagt:. Leimer Benjamin sagt:. DocGoy sagt:.

Afrolocke sagt:. Strack-Lüder-Wiechers sagt:. Oleg sagt:. Matze sagt:. Frank sagt:. Anti Abzcok sagt:.

Heiko sagt:. Obelix sagt:. Thomas Kaysh sagt:. Matthias sagt:. Kutte sagt:. Lucky Luke sagt:. Johannes sagt:. Kerstin sagt:. Oliver sagt:.

Flo sagt:. Alex Avner Herzfeld sagt:. Dominik Gabriel sagt:. Sven Leck sagt:. Digitalinvestor sagt:. Peter Gruber sagt:. Vinzenz Neumaier sagt:.

Andi sagt:. Ludwig sagt:. Müller sagt:. Magenta sagt:. Schmidt sagt:. Ralf sagt:. Zumindest behaupten Anbieter das im Internet. Von dem Geld kaufe man dann zusätzliche Server ein, um noch mehr Rechenleistung zu bieten — und dafür im Gegenzug noch mehr Bitcoins zu erhalten.

Wovon dann auch der Anleger profitiere. So weit, so gut. Stattdessen müssen sich Betroffene hier mit ausländischen Gerichten und Behörden in Verbindung setzen.

Und die, was hier natürlich noch nicht steht, eine Provision erhält, sobald man selbst Mitglied wird.

Ein Ansatz, der auch Empfehlungsmarketing oder Strukturvertrieb genannt wird. Allerdings sind MLM-Modelle nicht ganz unproblematisch.

In der Vergangenheit haben Provisionssysteme immer wieder zu Mauscheleien eingeladen oder sind in sich zusammengestürzt. Mit fatalen Folgen für die meisten Beteiligten.

Anleger, die schon ein wenig gewiefter sind, wissen es: Am besten geht man immer zuerst im Internet recherchieren, bevor man über ein Online-Portal Geld investiert.

Dort gibt es mittlerweile zahlreiche Portale, die Online-Plattformen bewerten — vermeintlich unabhängig. Fazit für Bitcoin Austria: Stromkosten und Ausgaben für den teuren Strukturvertrieb machten es für BitClub Network unmöglich, das eingesetzte Kapital wieder zu verdienen.

In einem Artikel vom September setzt sich auch Zeit Online mit dem Unternehmen auseinander. Auch Sie haben das Gefühl für eine zwielichtige Sache geködert worden zu sein?

Sie haben dort Geld verloren? Es kam zu Problemen mit einer Auszahlung? Oder Sie wurden aggressiv zu Käufen und Entscheidungen gedrängt?

Unsere Rechtsanwälte kennen diese und weitere typischen Themen.

Und sicher, auch Schneeballsysteme können ein, zwei oder in weniger Fällen sogar mehrere Jahre laufen. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass nach dem Zusammenbruch die Mehrheit der Teilnehmer zu den Verlierern gehört.

Diejenigen, die einer dieser drei Gruppen, die auch gemeinsam eine kleine Minderheit unter allen Beteiligten bilden, angehören sind zufrieden.

Wir denken einfach, die Öffentlichkeit hat ein Recht darauf, alle Aspekte eines solchen Konzeptes zu erfahren.

Und sollten wir uns mal irren, hat das Unternehmen oder auch die werbenden Networker ja die Möglichkeit uns zu kontaktieren und auf Fehler in unseren Artikel aufmerksam zu machen oder unsere Ausführungen an beliebiger Stelle zu widerlegen.

Kann man ja leicht nach prüfen. Sowas zu erwarten, ist schlicht Verantwortungslos. Das ist ebenfalls eine nachprüfbare Tatsache.

Und das Gleiche wird offenbar gerade mit der Einführung eines Zahlungsanbieters getan. Und genau das wird hier vergessen.

Der Bitclub verlkauft nicht einfach irgendwelche Investitionen, sondern bindet seine Partner auf eine Art ein, dass sie am Wachstum verschiedener Vorhaben teilhaben können.

Fakt ist m. Und das kann der Bitclub nachweisen. Denn aktuell hat der Bitclub seine Miningleistung innerhalb von 3 Monaten verdreifacht und wird nochmals verdreifacvhen.

Aber daraus pauschal einen willentlichen Scam zu machen, wird an der Stelle eher schwer. Das schaffen nur die Leute, die mit einem geschlossenen Auge auf die Sache schauen….

Ein typischer Kommentar eines Keulers, wie man ihn bei fast jedem Bericht zu einem Scam findet.

Falsch gedacht. Das ist in jeder Hinsicht leicht zu durchschauen. Natürlich müssen Sie ja irgendwie plausibel machen, weshalb sie nichts mit dem Bitclub Network zu tun haben, ohne damit aber dem Ansehen dieses Konstruktes Schaden zuzufügen.

So glauben Sie einerseits plausibel zu machen, dass Sie selbst nicht dabei sind, aber gleichzeitig damit nicht andere davon abzuhalten als Investoren einzusteigen.

Die sollen sich sagen. Und da sind wir beim nächsten Punkt: Wenn der Wittke sagt: Die Leute sollen aufhören rumzujammern, das Mining würde so schlechte Ergebnisse bringen und die Jammernden müssten doch mal begreifen, dass nicht das Mining richtige Verdienste erzeugt, sondern das MLM und dass die wenn sie wirklich Geld verdienen wollen, lieber neue Investoren werben sollen , dann ist das was???

Es ist das unfreiwillige Eingeständnis, dass es sich beim Bitclub Network um ein reinrassiges Schneeballsystem handelt.

Jedes moderne Schneeballsystem hat ein Produkt. Diese ist natürlich immer nur ein Scheinprodukt. Um dieses Scheinprodukt herum wird dann das Schneeballsystem auf Basis des jeweiligen Provisionsplans konstruiert.

Wie im Fall Bitclub Network eben das Mining. Klar wird tatsächlich Mining betrieben. Sagt übrigens auch der Autor dieses Berichtes.

Alle, die sich auf das Mining verlassen und nicht werben machen minimalste Gewinne. Obwohl aber eine Verdopplung ihres Einsatzes nach 1. Das kann nicht funktionieren.

Das Mining kann unmöglich die dafür benötigten Erlöse bringen und zusätzlich den nochmal wesentlich teureren Marketingplan finanzieren.

Einige der Investoren werden, falls sie Glück haben und BCN lange genug existiert, ihren Einsatz und noch etwas mehr wieder rausbekommen.

Aber alle die nach dem Kollaps begreifen, dass sie durch ihr Investment in den Bitclub ihr gesamtes oder einen Teil ihres Investition verloren haben, müssen verstehen, dass ihre Bitcoin irgendwo geblieben sind.

Geht da einigen derer, die sich bisher lediglich über Micro-Verdienste aus dem Mining wundern, ein Licht auf? Tut das weh? Natürlich tut es das, wenn jetzt noch nicht so sehr, dann spätestens wenn der Bitclub dicht macht und nicht mehr auszahlt.

Verstehe ich auch. Macht etwas dagegen! Zeigt Bitclub Network und vor allem auch eure Werber an und deren Werber und insbesondere den Oberkeuler in eurer Upline, den an der Spitze des s.

Nämlich seiner Aussage:. Davon sollte man sich nicht blenden lassen. Strafverfolgung erfolgt international. Und eine Anzeige zu erstatten kostet schon mal gar nichts!

Bei einer Klage braucht man einen Anwalt. Klar kostet der Geld. Aber im Falle dass man gewinnt, zahlt der Beklagte den Anwalt.

Und auch wenn ein Beklagter Deutscher, der in Dubai sitzt, ist er da nicht sicher… Lasst euch unbedingt von einem Anwalt beraten.

Ich empfehle geschädigten beides zu tun, zu klagen und Anzeige zu erstatten. So können Geschädigte noch am ehesten an ihr Geld kommen.

Übrigens ist es auch sehr auffällig, wenn jemand der unparteiisch erscheinen möchte sich die Mühe macht, einen soo langen Text zu verfassen.

Genau gesagt, wird damit gezeigt, dass er ganz und gar nicht unparteiisch ist, sondern ihm die Angelegenheit seeehr am Herzen liegt.

Und wer daran zweifelt, möge doch mal in den älteren Artikeln und auch in den Beiträgen im Forum stöbern, in denen bereits seit Jahren zu Schneeballsystemen und Betrugsmaschen verschiedenster Art aufgeklärt wird.

Wirklich nicht einer! All diese Unternehmen, wenn man Scam Konstrukte überhaupt so nennen möchte, sind längst weg vom Fenster.

Und alle haben immer ein riesiges Heer an um ihr Geld betrogenen Anlegern hinterlassen. Während sich die Betreiber und Vertriebspartner gemeinsam an diesem Geld bereichert haben.

Wenn man aber in den Kommentaren zu besagten Artikeln liest, findet man auch dort oft solche, in denen versucht wurde, die Geldthemen-Redaktion oder die Autoren als unglaubwürdig und voreingenommen hinzustellen.

Und genau so tut er den richtigen Leuten, nämlich den Keulern weh. Wie man sieht. Der BitClub ist Betrug.

Die Hälfte wird also im Schneeballsystem verbraten. Da Mining grundsätzlich etwa Gewinnneutral ist, verliert man also die Hälfte seines Investments.

Versprochen wird eine Verdoppelung oder Verdreifachung des investierten Geldes oder Bitcoin in 3 Jahren. Bitclub, Julian Hosp: Das ist zB.

Das ist meine Energie. Das empfehle ich euch auch. Deswegen denkt bitte immer dran, das Produkt ist lediglich der Katalysator für das Buisinessmodell.

Investors Club Klärt sie dann auf, ey Du kannst hier das Mining betreiben plus das Empfehlungsprogramm, wir haben hier eine ganze Palette an coins, die Du mitnehmen kannst, Du kannst selbst entscheiden was Du minen möchtest, bau Dir Dein Portfolio auf, halt die coins.

Leute verkauft die Coins nicht. Haltet eure Coins! Ich sage euch Ende des Jahres sehen wir den Bitcoin bei Dollar!

Da bin ich Felsenfest von überzeugt. Allein in meinem Team, werden Leute zum Multimillionär werden. Wenn das stimmt Leute haben wir das gleiche Jahr wie letztes Jahr.

Network Marketing: Schneller Reichtum? Doch Mining ist eine andere Sache. Frag dich das ruhig. Ich frage mich das nicht.

Warum sollte ein Scam auch nicht nebenbei schürfen…. Indem es in das Mining investiert hat um neue Kunden für das Schneeballsystem zu gewinnen.

Die Miningrendite liegt derzeit bei vielen Investoren bei 1 cent pro Tag. Der Rest ging in das Schneeballsystem.

Das System funktioniert auch so gut, weil sich ganz viele nichts davon auszahlen lassen, sondern es wieder reinvestieren.

Das fehlende Impressum könnte unter anderen darauf hindäuten das die Cheffs dieses Unternehmen erkannt haben was für ne unheimliche ratte der staat sein kann.

Eine Schule scheinst du nie von innen gesehen zu haben, jedenfalls nicht über die 5. Klasse hinaus.

Der Grundfür die dezentrale Konzeption der Kryptowährungen ist jedenfalls nicht der von dir angenommene, nämlich um Vermögen vor dem Staat, Schwarzgeld vor der Steuerfahndung und Erlöse aus kriminellen Aktivitäten und illegalen Geschäften vor der Polizei zu schützen.

Es gibt also keinen Grund sich in der Anonymität zu verstecken, wenn man nicht kriminell ist. Wenn sich Vertriebspartner wohlweislich in Dubai verstecken und vor allem ihre Millionenerlöse aus diesem Schneeballsystem auf diversen Bitcoin-Konten verbergen, um sie vor dem Staat, der Polizei, der Steuerfahndung zu verstecken, spricht das ja eine ganz klare Sprache.

Wer bist du überhaupt? Ergebnisse festzustellen….. Die Frage sollte eher lauten, wer du überhaupt bist. Besser, wer von den drei Gestalten auf der von dir verlinkten Webseite.

Ganz ehrlich, wenn ich einer dieser 3 Experten wäre, würde ich mich mal etwas zurück halten.

Ganz besonders würde ich es vermeiden, meine eher peinliche Webseite zu nennen und mich damit zu outen.

Denn nicht nur dass die, zumindest meiner bescheidenen Meinung nach, inhaltlich schon ein Schuss in den Ofen und an Peinlichkeit kaum zu überbieten ist, ist sie ja offensichtlich auch vollkommen unbekannt und ungelesen was aber meiner Meinung nach auch besser so ist.

Jedenfalls ist sie bei Alexa auf Rank… Moment… oh unranked. Naja, mal gucken wie es mit den einzelnen Webseiten der 3 Herren hinter dieses Paradebeispiels einer uninteressanten und unnützen Webseite aussieht… acherje, auch nicht anders.

Nicht erreichbar, unranked… Tja, offensichtlich drei Verschwörungstheoretiker und Panikmacher, die die Öffentlichkeit langweilen.

Na da interessieren wir uns doch gleich mal dafür, wer oder was WhoFinanze ist… Aha, da haben wir es… Eine Webseite, ebenfalls vollkommen unbekannt und so gut wie nicht besucht ist, mit Alexa Rank um die 1 Mio.

Mir sieht das eher nach gekauften Bewertungen da aus. Aber ich könnte mich natürlich auch irren.

Also wenn ich da von drei Leuten lese, die Finanzanalysten, Versicherungsmanager oder Fachwirt für Finanzen und Vermögensberater sein wollen, die einen so schwachen Internetauftritt hinlegen und dann hier den Kommentar lese, den einer der drei hier im Namen aller drei hinlegt, wahrscheinlich weil er sich nicht traut, im eigenen Namen zu schreiben, frage ich mich, Wie hoch bzw.

Denn die hellsten Kerzen am Baum sind sie alle drei nicht. Aber auch in diesem Geschäftsfeld wird es sone und solche geben.

Nun aber mal zum Kommentar. Da frage ich mich, ob er Verfasser denn vielleicht besoffen war, als er diesen verfasst hat.

Zwar kritisiert er den Artikel als oberflächlich, inhaltslos und primitiv, begründet seine Einschätzung allerdings nicht mal ansatzweise, noch geht er auf die im Artikel genannten Kritikpunkte, wie z.

Sorry lieber Strack-Lüder-Wichers, im Vergleich zu deinem dümmlichen Kommentar, ist der Artikel der dich offensichtlich, aber unverständlicherweise so geärgert hat, ein Meisterwerk.

Ich finde, gerade jemand, der sich so blammiert wie du, sollte derjenige sein, der das Internet besser meidet. Falls ihr drei das zusammen ausgeheckt habt, gilt dieser Rat für euch alle.

Auch solltet ihr mal drüber nachdenken, euch beruflich zu verändern. Was ihr macht, scheint mir ganz und gar nicht das richtige für euch zu sein bzw.

Ich könnte euch da was vermitteln. Das gäbe doch vielleicht auch einen mal lustigen Artikel. Meine volle Zustimmung zu den Ausführungen von Oleg.

Nun ja, die Internetauftritte der Drei sprechen tatsächlich eine klare Sprache und lassen annehmen, dass sie nicht eben zu den talentiertesten und gefragtesten Anlage- und Finanzberatern gehören mal vorsichtig ausgedrückt.

Kann jmd. Ab jetzt mache ich reingewinn und durch reinvest steigen meine Poolanteile sogar.. Und mal stur die Fakten betrachtet, arbeitet der Pool anscheinend richtig gut, profitabel und schüttet die Gewinne sogar aus.

Hättest du den Artikel, den du hier kommentierst gelesen, wäre dir aufgefallen, dass reales Mining nicht bestritten, ja sogar bestätigt wird.

Lediglich wird bezweifelt, dass dieses Mining in dem Umfang stattfindet, der der Zahl der in Hardware investierenden Anleger entspricht.

Das ist die entscheidende Frage. Man kann ja auch die gleiche Hardware mehreren Anlegern verkaufen und tatsächlich ein Schneeballsystem betreiben.

Und das nehme ich persönlich auch an. Was dir aber wenig nutzen würde, da die angegebene Adresse in wenigen Minuten als Briefkastenadresse entlarvt wäre.

Da erscheint es dem einen oder anderen Betrüger sinnvoller, besser gar keine Adresse anzugeben.

Die Entscheidung, Briefkasten-Adresse oder keine Adresse hängt immer ganz vom persönlichen Geschmack des jeweiligen Abzockers ab.

In meinen Augen sind beide Lösungen immer wichtige Anzeichen dafür, dass es sich um Betrug handelt. Ja, innerhalb von weniger als 30 Sekunden habe ich die wichtigsten relevanten Angaben zum Unternehmen, wie Unternehmens-Adresse, verschiedene Telefonnummern, zu verschiedenen Anliegen und Angaben zu CEO und insgesamt 16 Personen aus der Führungsebene von Apple und die Auflistung der Mitglieder des Vorstands ermittelt.

Dann vergleiche das mal mit jemanden, der den gleichen Betrag seit einem Jahr in Form von Bitcoins einfach hat liegen lassen. Sprich, wenn du die Investitionssumme von deinem Bitcoin Konto genommen hast, hast du voll ins Klo gegriffen und im Vergleich zu jemanden, der seine Bitcoins lieber hat liegen lassen, einen schönen Verlust gemacht.

Das tut er nur scheinbar, wie jedes Schneeballsystem. Und zwar solange, wie mehr Geld durch neue Anleger und durch nachlegen alter Mitglieder rein kommt, als zur Auszahlung beantragt wird.

Stattdessen ein lächerlicher Versuch, die Verschleierungstaktik der Bitcclub-Hintermänner zu relativieren indem du fälschlich behauptest dass Apple ebenfalls auf seiner Seite wichtige Informationen, wie sie hierzulande in einem Impressum anzugeben sind, wie Unternehmens-Adresse und verantwortliche Personen und Kontaktmöglichkeiten nicht nennt.

Das du jemand bist, der niemanden geworben hat, nimmt dir wohl kaum einer ab. Denen sind nämlich solche aufklärenden Beiträge wie der hier ein Dorn im Auge.

Interessant, wie sich die verschiedenen Scammer hier in den Kommentaren abstrampeln, um die Feststellungen im Beitrag zu relativieren und davon abzulenken, das Bitclub Network Scam ist.

Jetzt haben wir Jan und es wurden 0. Nur das der BTC Preis jetzt über So hast du faktisch Geld verloren.

Währenddessen profitiert ja das Schneeballsystem Bitclub Network von der Kursentwicklung, was auch der lebensverlängernd wirkt.

Ohne eine so positive Kursentwicklung wäre das Schneeballsystem wohl längst zusammengebrochen. Die Rendite wird durch die steigende Schwierigkeit sogar noch immer geringer.

Nächstes Jahr gibt es hinzukommend auch noch ein Halving. Ich kann der Kritik nur zustimmen. Der Bitclub ist ein betrügerisches System.

Das fängt mit dem Gründer Russ Medlin an. Dann die unglaublichen Provisonen. Ich selbst habe Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft in HH erstattet.

Ich halte Bitclub Network auch für einen Scam. Ebenso verfügen sie über umfassendes Know-how zum Thema Krypto Trading.

Durch ihre spezielle Konzeption benötigen digitale Währungen wie Bitcoin vor allem eins: enorme Rechenleistung.

Wer, wo auch immer auf der Welt, Computer zur Verfügung stellt, auf welchen diese Rechenoperationen ausgeführt werden können, erhält im Gegenzug eine bestimmte Anzahl neuer Bitcoins.

Sie stehen in Ländern wie Island , wo der Strompreis angeblich niedrig genug sei, um mit diesem Modell Gewinn zu machen.

Zumindest behaupten Anbieter das im Internet. Von dem Geld kaufe man dann zusätzliche Server ein, um noch mehr Rechenleistung zu bieten — und dafür im Gegenzug noch mehr Bitcoins zu erhalten.

Wovon dann auch der Anleger profitiere. So weit, so gut. Stattdessen müssen sich Betroffene hier mit ausländischen Gerichten und Behörden in Verbindung setzen.

Und die, was hier natürlich noch nicht steht, eine Provision erhält, sobald man selbst Mitglied wird. Ein Ansatz, der auch Empfehlungsmarketing oder Strukturvertrieb genannt wird.

Allerdings sind MLM-Modelle nicht ganz unproblematisch. In der Vergangenheit haben Provisionssysteme immer wieder zu Mauscheleien eingeladen oder sind in sich zusammengestürzt.

Betrug ist nämlich leider immer auch Wettbewerbsverzerrung bzw. Ebenso ist es leider auch unfairer Wettbewerb gegen seriöse Distributoren, welche sich an Betrug nicht beteiligen, ganz egal mit welchen Geldern man sie auch versucht zu ködern.

Sowohl von der ökonomischen Seite geht das Businessmodell nicht auf , wie auch von der Webseite aus gibt es Indizien welche klar auf Betrug hindeuten.

Offensichtlich bin ich nicht der erste, der dies erkannt hat und es gibt nun sogar schon Anzeigen gegen Bitclub Network, u.

Nach meiner Einschätzung versuchen die Betreiber hinter Bitclub Network lediglich den Bitcoin zu nutzen um ein Ponzimodell zu tarnen und gleichzeitig die Renditen so glaubwürdiger erscheinen zu lassen.

Auch kann es tatsächlich sein das ein Teil der Gelder in echte Hardware investiert wird, doch dies ist meiner Meinung nach nur ein Alibi, um behaupten zu können ein reales Produkt zu haben.

Ähnliche Konstruktionen und versteckte Ponzis wurden hier im Blog ja schon zahlreich genannt und als solche immer richtig aufgedeckt.

Mein Tipp: Hände weg! Update Leider habe ich auch bei dieser Einschätzung wieder Recht behalten sollen, alles weitere auch in Zeit. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren.

Seine persönliche Zielsetzung: Über 2. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1.

Ich bin bei Btclub noch zu keiner eindeutigen Entscheidung gekommen. Eine gute interessante Frage! Für mich persönlich sagt die Seite nichts aus.

Wie seriös ist denn die Seite blockchain. Allein schon die Tatsache, dass die Seite intern auf blockchain. Darüber hinaus, keiner der Angaben auf der Webseite sind von Dritten und einer anerkannten Institution beglaubigt und bestätigt.

Von den weiteren Indizien — welche schon erwähnt wurden — ganz zu schweigen. TOP Beitrag, Matthias. Da wir zusammenarbeiten, habe ich dein Video in einen Beitrag verwandelt und dich auf meinem Blog verlinkt.

Eine Frage: Du hast nur 2 Kommentare. In der Zeit sammeln wir einfach die Email Adressen der Leute, die aufwachen… hahahahah.

Ja, zumindest einige lernen, doch es gibt auch viele welche leider offensichtlich nie aus ihren Fehlern lernen, ist wohl ähnlich wie im Glücksspiel.

Genau, obwohl Leute dieser Zielgruppe wohl wahrscheinlich hauptsächlich eh etwas suchen was kein reales Geschäft dieser Welt bieten kann.

Volle Zustimmung von meiner Seite aus. Gerade die Komplexität und das geringe Wissen der Betrugsopfer über Kryptowährungen verhilft meiner Einschätzung nach derartigen Betrügern Ihr Ponzi-Schema erfolgreich durchzuführen.

Geradezu genial finde ich das Provisionssystem, mit dem die Betrüger noch nicht mal selber Investoren anwerben müssen, sondern es anderen überlassen diese anzuwerben.

So kann man die Investoreneinzahlungen nebenbei exponentiell erhöhen. Ferner kommt noch hinzu, dass meines Wissens nach vermeintlich kritische Blogger und Youtuber engagiert werden, die natürlich nur gutes Über das Unternehmen berichten.

Das hebt die Betreibung von Ponzi-Schemata auf ein ganz neues Level! Ich halte mich an die gute alte Weisheit Man sollte niemals einen Vertrag unterschreiben, den man nicht versteht!

Impressum , die ein ähnliches Geschäftsmodell hat cryptogold. Im englischen Limited-Register im Internet einsehbar ist diese Firma nicht zu finden.

Man findet auch keine Informationen über die angeblichen Mining-Anlagen. Angefangen von den lächerlichen vermeintlich realistischen Renditevorstellungen welche viele haben, bis zur Thematik des Geschäftskonzeptes als solches.

Wenn man sich dann noch oft die negativen Kommentare dazu durchliest, dann wird überaus deutlich welches Klientel offenbar besonders für solche Systeme empfänglich ist.

Viele Teilnehmer davon sind offenbar einfach zu bequem sich mit der Thematik kritisch tiefergründig auseinanderzusetzen oder aber ist es schlicht egal, weil sie einfach möglichst schnell Geld verdienen möchten und das im Zweifel mit allen Mitteln, d.

Erinnert mich an die ganzen Ponzisysteme im Revshare -Bereich, die meisten Abzocker sind nun von dort auf den Crypto-Bereich übergeschwengt, vorher waren es die Autosurfer.

Der Hype um den Bitcoin und andere Kryptowährungen wird genutzt, um naive Anleger zu ködern. Cryptogold habe ich bisher noch nicht näher analysiert, doch werde es die Tage tun und dann dazu ggf.

Generell allerdings, würde ich jedem raten wenn dann direkt in Kryptowährungen zu investieren — Broker dabei gut überlegen, denn auch dort wurde schon viel Geld verloren, u.

Denn auch wenn die Anlage überdurchschnittliche Renditen ermöglicht, sollte das Risiko nicht vernachlässigt werden. Eine Direktinvestition in Kryptowährungen bei vernünftiger Risikostreuung z.

Möglicherweise verpasst man dadurch was, aber dafür ist man gut abgesichert. Und sofern man auch so gut leben kann, präferiere ich eher die sichere Variante mit breiter Risikostreuung und konservativer Anlage.

Ich werde dir die von mir gesammelten Informationen über Cryptogold in den nächsten Tagen per Mail zusenden.

Die kannst du gerne verwenden. Viele dieser Ponzi-Modelle arbeiten ja bekanntlich mit einem Provisionssystem, das dazu anreizt möglichst viele Leute aus dem eigenen Umfeld dazu zu bringen auch dort zu investieren.

Wenn man auf diese Weise jemanden wirbt, bekommt man üppige Provisionen und wenn die geworbenen Personen ihrerseits wieder andere Leute werben, bekommt man für diese auch noch Provisionen.

Ferner gibt es auch noch weitere Staffelprovisionen z. Person gibt es einen höheren Prozentsatz o. Das führt dazu, dass es Leute gibt, die riesige pyramidenartige Netzwerke bilden und entsprechend diversen Leuten das blaue vom Himmel versprechen, um Provisionen zu kassieren.

Als betrogener Anleger zum Glück investiere ich in so etwas nicht würde ich dann versuchen sofern ich eine erhebliche Summe Geld verloren hätte mit Schadensersatzforderungen an die Person, die mich dorthin gelockt hat, heranzutreten.

Es gelten dann die gesetzlichen Bestimmungen des BGB, wonach jemand der eine bestimmte Leistung zusagt, diese auch einhalten muss bzw.

Eine andersartige Vereinbarung, wie etwa der Ausschluss der Haftung im Falle der Insolvenz des Ponzi-Modells, so wie das bei Vermögensberatern gehandhabt wird, wird ja in der Regel nicht vereinbart.

Dies sieht das Gesetz m. Das müsste schon gesondert sinnvollerweise schriftlich vereinbart werden. Damit wäre m.

Kryptowährungen kann ich Sachwerte absolut befürworten. Natürlich sollte man sich auch mit diesem Thema vorher beschäftigen, da besonders Immobilien natura viel Kapital binden und Mietnomaden, Ramschimmobilien etc.

Ich persönlich bevorzuge ansonsten im Kern die drei Speichenmethode, also bspw. Aktien prozentual im Portfolio erhöhen.

Genau, Sicherheit sollte immer vor Rendite gehen! Denn was nützt schon das höchste Renditepotential wenn die Anlage auf einmal, im Worst-Case, wertlos ist.

Sehr interessante Gedankengänge. Also ich bin zwar kein Jurist, doch soweit mir bekannt ist es unerheblich ob jemand Betrug wissentlich unterstützt oder unwissentlich, denn sonst könnte sich ja jeder einfach dumm stellen.

Schadenersatz wird es wohl in der Praxis so sein das viele einfach Privatinsolvenz anmelden und dann nach etwa 6 Jahren wieder Schuldenfrei sind, d.

Unter dem Artikel Beonpush kannst Du ein paar gesetzliche Punkte finden, welche dort bei Ponziunterstützern teils Anwendung fanden.

Daher gibt es auch keine Gegenargumente, wie Dezentralität oder Ähnliches. Es ist Gesetz, Punkt und wer sich nicht daran hält handelt klar kriminell.

Ich persönlich agierende daher nur mit Firmen welche sich an Gesetze halten. Warum sollte ich bspw. Selbst Fonds welche Milliarden im dreistelligen Bereich verwalten, haben selbstverständlich ein Impressum, sowie auch jede Bank usw..

Wenn Firmen hingegen nicht hierzulande agieren, dann ist es etwas anderes, so ist es bspw. Also, kurz gesagt, dies sagt überhaupt nichts aus.

Gegenfrage: Welche Belege gibt es denn das tatsächlich geschürft wird? Hast Du bspw. Stromabrechnungen, beglaubigte Dokumente Dritter etablierter Organisationen oder ähnliches gesehen?

Wenn nicht, warum besorgt wohl eine seriöse Firma so etwas nicht? Denn es würde extrem das Vertrauen erhöhen und somit auch den Umsatz.

Du warst wirklich in Island? Ähnliche Behauptungen gab es bspw. Und das Argument was immer gerne gebracht wird zu blockchain.

Wäre auch nicht das erste mal, das solche Methoden eingesetzt werden. Hierzu erinnere ich bspw.

Daher: Viel zu Intransparent und zu wenige greifbare Fakten! Kein vernünftiger Investor würde sich auf solch ein Risiko einlassen, da die 1.

Regel immer lautet: Kein Geld verlieren! Zudem soll die Anlage nach vielen Aussagen wesentlich unlukrativer sein, als wenn man direkt in die Kryptowährung investiert hätte.

Also, abgesehen von den vielen Fragezeichen der Seriosität, scheint auch das Produkt an sich für echte Endkunden — sofern die Erträge tatsächlich rein durch Mining generiert werden — höchst fragwürdig zu sein.

Doch ich wünsche natürlich, wie immer, dass ich mich irre. Und jeder soll natürlich dort investieren wo er es für richtig hält! Hallo dein Beitrag klingt zwar nett geschrieben, aber ich kann dir da in keinster Weise zustimmen.

Bitclub Network ist in keinster Weise Betrug. Aus ein paar einfachen Gründen kann ich dies wieder legen. Und er wird aus Erdwärme gewonnen.

Daher kann ich bestätigen sie existiert. Und überprüfe deine Quellen. Ich bin dort schon eine ganze weile aktiv, Und bis jetzt läuft alles ohne Probleme.

Hast Du Dir den Beitrag wirklich komplett durchgelesen? Da ich hier ungern alle Punkte und Gegenindizien erneut wiederholen möchte: Allein ein fehlendes Impressum zeugt leider nicht für Seriosität — doch auch das wurde ja bereits im Artikel ausführlich dargestellt.

Nochmal: Impressum ist muss bei kommerziellen Webseiten!!! Quellen wurden im Beitrag im Übrigen auch genannt.

Von Dir hingegen leider nur eine Quelle und bzgl. Wir gehen, jetzt einmal davon aus, dass z. Man kann alles faken, sei es Blogs, Websiten und fast alle sind Käuflich.

Natülich kann man auch eine Mining-Anlage faken bzw. Nur irgendwann fliegt es auf, weil eines kann niemand faken: GELD.

Wenn Geld nicht mehr ausgezahlt wird, ist es vorbei. Dem Kunden wird geholfen und Andreas. Sowas freut mich wirklich zu lesen und bedeutet mir viel.

Aber ich geb dir beim Rest komplett Recht. Aber ich bin mir auch relativ sicher, dass dieses network wirklich auch mining betreibt.

Aber wie du schon sagst, ist sowas nicht so einfach profitabel zu halten. Ich denke sie zahlen die Kosten eben durch dieses prvisionmodell….

Dadurch kommt eben ein wenig zusammen, aber eben nicht wirklich viel und der rest wird dann eben durch sowas wie Provision und dessen Modell dahinter erwirtschaftet.

Also zusammengefasst: Ich glaube sie minen wirklich Ich denke blogchain. So sehe ich es auch. Ist halt ein Hype auf den viele aufspringen — wie so oft, ohne das sich die Beteiligten kritischer mit der Thematik auseinandersetzen -, doch rein betriebswirtschaftlich gesehen höchst fragwürdig, vor allem im MLM.

Ich finde es sehr unseriös von Betrug zu reden, wenn es Menschen gibt, Belegbar, durch mehre Videos, Livecams etc.

Du bist ein Verschwörungstheoretiker. Du Möchtest wissen wie der Bitclub sich das leisten kann, trotz der hohen Strompreise?

Weil der Bitcoin an Wert gewinnt. Es wäre Betrug wenn der Bitcoin nichts wert wäre oder man verschweigen würde, dass es sich bei Bitcoin um eine Aktie handelt, die an Wert verlieren kann.

Es wird kein Vertrag geschlossen, man kann jeder Zeit aussteigen. Es geht hier nicht primär um Network Marketing. Ist eine Option!

Das ist komplett Seriös, kein Betrug. Was noch sehr frech ist, ist dass du selber nicht im Bitclub bist, somit keine Erfahrung mit Mining etc.

Bitte hol mir einen ran, der beim Bitclub mitgemacht hat. Dann schauen wir nochmal ob es Betrug ist. Allein die Aussage: Dass das Geschäftsmodell nur dann funktioniert wenn der Kurs weiter steigt, reicht aus, um klar von Betrug auszugehen.

Ein Geschäft muss auch dann funktionieren wenn der Preis gleich bleibt oder gar rückläufig ist. Jeder Betriebswirt würde daher hier nur den Kopf schütteln.

Ob die Immobilie nun Das aktuelle Erfolge zudem nichts über Seriosität aussagen, wurde hier im Blog hinreichend an vielen Beispielen belegt, wie bspw.

Kurz gesagt: Ponzis zahlen immer eine gewisse Zeit aus, deshalb funktionieren sie aber nicht und sind schon gar nicht ein seriöses Business, sondern illegal und Betrug.

Auch bezweifle ich ernsthaft das sich jeder im Vorfeld über den Bitcoin ausreichend erkundigt und sich deren Risiken bewusst ist.

Das sich als Kunde das Geschäft bei Bitclub Network allgemein nicht rechnet, sondern nur beim weiterempfehlen, wird im Internet auch von vielen berichtet und es gibt dazu umfangreiche Rechnungen, welche klar belegen das ein Direktinvestment in den Bitcoin allgemein wesentlich profitabler ist.

Weil der Kunden lediglich einen Teil seiner Beträge auszahlen lassen kann. Welches im Übrigen ebenfalls, nach meiner Meinung, klar auf einen Ponzi hindeutet.

Bitclub Network Betrug Video

Bitclub Network Betrug? Meine Erfahrungen! Eher aktuell Finger weg! BitClub Network Erfahrungen sind gefragt: Seriöse und lukrative Form, sein Geld zu vermehren oder besteht Gefahr von Betrug? Und: wo sitzt. BitClub Network ▷ Alle Infos zu: geheimen Tipps ✓ Seriösität ✓ Rendite ✓ Auszahlung ✓ und Erfahrungen ✓ Letzte Aktualisierung am: 2. Juli BitClub war ein High Level Krypo Betrug. Die Idee sich Bitcoin Mining Gigant Bitmain als Komplize des Bitclub Networks? Der BitClub und. Denn bei einer Sache ist er sich sicher: "Bitclub Network ist Betrug." Unterlagen der Staatsanwaltschaft Hamburg, die der ZEIT vorliegen, scheinen Kayshs Ansicht. Im zweiten Schritt bietet das Netzwerk verschiedene Pools an, denen du beitreten kannst. Click at this page sollte man bedenken, dass es sich um ein moralisch fragwürdiges Schema handelt. Jeder hat mindestens diese Verdoppelung realisiert! Die meisten dargestellten Informationen sind richtig und verständlich dargestellt. Island besitzt einen sehr geringen Strompreis, da es aufgrund von Hitze- und Wasserkraftwerken mehr Strom durch erneuerbare Energien prdoziert, als es verbrauchen kannt. Jetzt Video ansehen. Obwohl ursprünglich als Parodie auf Bitcoin und die schnell wachsende Anzahl an Komplementärwährungen gedacht, stieg der Wechselkurs von Dogecoin nach US-Dollars in den ersten zwei Wochen rasant.

MICRO SPIELE NetEnt ist beispielsweise mit Elements Spieler, die Bitclub Network Betrug die richtigen Homepage Instant Play Optionen.

BESTE SPIELOTHEK IN EVERSAEL FINDEN Spielehilfe.Net
Bitclub Network Betrug Real Handy Angebot
Boxen Schwergewicht Rangliste Die angeblichen Hochleistungsrechner auf Island seien demnach überhaupt nicht im Besitz des Bitclub, click nur angemietet. Geht euch ein Licht auf? Nächster Beitrag. Stattdessen sollten sich die Bitclub-Mitglieder auf das Netzwerk-Marketing konzentrieren, da man auf diese Weise "wahnwitzig viel Geld" verdienen könne. Sobald man insgesamt 15 Punkte sammeln konnte, werden diese in eine sofortige Gutschrift von US-Dollar umgewandelt.
Bitclub Network Betrug Die Euphorie potentieller Anleger war berechtigt zum genannten Zeitpunkt Januar Es gingen nämlich schon so einige Anzeigen ein. Der eingeblendete Hinweis Banner dient more info Informationspflicht. Eine Anleitung zum Blockieren von Cookies finden Sie hier. Sie unterscheiden sich in ihren Konditionen und den Gebühren, die dafür fällig werden. Definitiv ein billiges Schneeball System.
Beste Spielothek in Oberlungwitz finden Forex Traden Lernen
Kommentar Name E-Mail Website. Aber ich fürchte nicht alle waren so glücklich. Vielen Dank! Wer bspw. Wer sagt denn, dass die Https://youdeservemore.co/online-casino-grsnden/spiele-book-of-madneg-video-slots-online.php auf welcher offenbar die Hintermänner als Kriminelle enttarnt wurden, nicht auch von einem Gegner gefaked ist um sich zu profilieren?!? CryptoGold — seriöses Mining oder geplanter Betrug 6. Marketing Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Bitclub Network Betrug Wolf sagt:. Generell allerdings, würde ich jedem raten wenn dann direkt in Kryptowährungen zu investieren — Broker dabei gut überlegen, denn auch dort wurde schon viel Geld verloren, u. Das könnte Read article haben. Nur essenzielle Cookies akzeptieren. Das ist ja auch klar. Oktober 7 Kommentare. Ich recherchiere seit mehreren Wochen zum Thema Bitclub Network. Daher gibt es auch keine Gegenargumente, wie Dezentralität oder Ähnliches. Wirklich nicht einer! Und ob der Bitcoin in der Zukunft Kryptowährungen erleben derzeit einen regelrechten Boom, was auch das Entstehen zahlreicher MLM-Unternehmen begünstigt hat. Im Allgemeinen schützt der gesunde Menschenverstand vor solchen Angeboten. Bitclub Network hat ca Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Woher haben die Leute eigentlich die Überzeugung ihnen stehen ohne eigene Leistung Rendieten zu -- nur weil sie schon Geld haben? Ich bin kein Experte, aber macht es bei Artikeln über ein bestimmtes Unternehmen nicht Sinn mit Werrepark Kino mal zu sprechen? Unsere Anwaltskanzlei ist seit Jahren spezialisiert auf die Rechtsgebiete Anlagebetrug und Anlegerschutz. Bitcoin Mining Anleitung - Wie funktionierts? Zunächst einmal finde ich die Kritik von Pascal Barysch sehr gut und angemessen. Leserempfehlung 4. Im zweiten Schritt bietet learn more here Netzwerk verschiedene Pools an, denen du beitreten kannst. Dass es den Verantwortlichen des Bitclub Network read more um möglichst hohe Provisionszahlungen geht, wird an anderer Stelle ebenfalls sichtbar. Es gilt also auch bei zukünftigen Angeboten darauf zu achten, dass es sich nicht um eine Betrugsmasche handelt. Weiterhin sollen über einen Zeitraum von 15 Jahren weitere 80 Millionen ausgeschüttet werden. Zusätzlich dazu kann man seinen Kontostand auch etwas dadurch aufstocken, dass man andere Menschen für Bitclub Network wirbt. Das BitClub Network versteht sich nämlich als Click, in der bereits existente Mitglieder neue Mitglieder für die eigene Sache gewinnen und an diesen verdienen können. Bitclub Network agiert nämlich komplett intransparent und bemüht sich sehr seine Anonymität zu wahren. Click at this page Mining Anleitung - Wie funktionierts? Anleger, die schon ein wenig gewiefter sind, wissen es: Am besten geht 1. November Feiertag Bayern immer zuerst im Internet recherchieren, bevor man über ein Online-Portal Geld investiert. Bitclub Network Betrug

2 thoughts on “Bitclub Network Betrug

  1. Megul

    Welche Wörter... Toll, die bemerkenswerte Idee

    Reply
  2. Zurn

    Nach meiner Meinung lassen Sie den Fehler zu. Es ich kann beweisen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden besprechen.

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *